,,Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist... wertet ihr merken, das man Geld nicht essen kann!"

Wasser gibt es in Deutschland zu genüge. Doch welche sind fischreich und gut befischbar? Diese Frage stellt sich wohl jeder Angler. Ich habe das große Glück, direkt an der niedersächsischen Landesgrenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt zu wohnen, wo fast alle Fischereirechte beim DAV liegen. So ist es möglich, mit dem Eintreten in eine sogenannte Ortsgruppe, ein ganzes Bundesland zu befischen. Und das zu günstigen Jahrespreisen. Das vereinfacht die Angelei ungemein. Es muss sich kein Gewässer mit unzähligen anderen Anglern geteilt werden - wird es einem zu voll, kann man schnell das Gewässer oder den Spot wechseln, und hat schon wieder seine Ruhe. Auch die moderaten Artenschonzeiten des DAV sind sehr Anglerfreundlich. Während in Niedersachsen fast überall ein durchgehendes Kunstköderverbot vom 01.01 - 01.05 herrscht, darf in Sachsen-Anhalt bis zum 15.02. noch mit Kunstködern gefischt werden. Dannach ist aber auch hier pause, bis zum 01.05. In diesem Abschnitt stelle ich Ihnen meine liebsten Gewässer einmal etwas genauer vor.

Natürlich kann ich nicht alle meine Erfahrungen hier preis geben, denn sonst bräuchte ich dort keine Guidings mehr anzubieten... Neben den oben genannten und aufgeführten Gewässern gibt es jedoch noch eine Vielzahl von Gewässern, welche ich befische. Das anhaltinische Gewässerverzeichniss umfasst 42 Seiten, so können Sie sich vorstellen, welche Anzahl von Gewässern man befischen könnte. Was ich damit sagen will: Das sind bei weitem nicht alle Gewässer, welche ich Befische. Haben Sie besondere Wünsche, so teilen Sie mir diese mit und wir analysieren zusammen das passende Gewässer für Sie! Einige meiner Gewässer sind kleine unscheinbare Perlen, welche selten befischt werden. Mit diesen Gewässern muss behutsam umgegangen werden, will man, dass dieses Gewässer Perlen bleiben.